Hohenlohes sympathischste Botschafter erwarten die Besucher der Internationalen Grünen  Woche Berlin (20. bis 29. Januar) auf dem Messegelände. Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft präsentiert sich in der Tierhalle (Halle 25) mit einer Schwäbisch-Hällischen Sau und ihren Ferkeln.

Aufrufe: 751
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Was haben die Schweinerasse Schwäbisch-Hällische, die Rebsorte Tauberschwarz und die Zwiebelsorte Höri-Bülle gemeinsam? Erstens: Alle drei liefern Produkte, die das Herz jedes Gourmets höher schlagen lassen. Zweitens: Alle drei reisen an Bord der symbolischen Arche des Geschmacks von Slow Food.

Aufrufe: 687
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Der Jahreswechsel ist gemeinhin die Zeit, in der wir gute Vorsätze fassen. Unser Vorschlag: Setzen Sie 2017 auf regionale Lebensmittel! Denn die Frage, was wir essen, ist längst politisch geworden.

Aufrufe: 780
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Mein Lieblingsgericht

Bald ist Weihnachten! Ein besonderes Festtagsgericht für die Adventszeit und die Weihnachtstage empfiehlt Kevin Rudolph, Koch der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft - schließlich kennt er sich gut aus mit unserem ganz besonderen Fleisch.

Aufrufe: 1062
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Das Thema Tierwohl beherrscht derzeit die öffentlichen Medien. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht Vorwürfe an die Adresse der Schweinehalter gerichtet werden. Wie aber können tiergerechte Haltungsformen aussehen? Bei einem KTBL-Workshop haben sich jetzt junge Menschen darüber Gedanken gemacht.

Aufrufe: 839
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Wo fährt der Fischer noch mit dem Kutter aufs Meer, wo wird das beste Schweinefleisch erzeugt? Welche Lebensmittel kann man heute noch guten Gewissens essen? Und wie lassen sie sich am leckersten und gesündesten zubereiten? „Die Foodtruckerin“ Felicitas Then ist in Hohenlohe fündig geworden: Am 20. November, 18.05 Uhr, kommt die Folge „Es gibt Fleisch!“ auf N24.

Aufrufe: 621
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Veranstaltungen & Messen

Mit seiner fast 200-jährigen Geschichte hat das Cannstatter Volksfest eine lange Tradition. Die wird auch gepflegt. Ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie ist der Volksfestumzug, der immer am ersten Festsonntag stattfindet (25. September). Um 11 Uhr startet das Spektakel – wie in jedem Jahr mit Schwäbisch-Hällischen Schweinen.

Aufrufe: 848
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Bald geht’s los: Terra Madre Salone del Gusto, die größte internationale Slow-Food-Veranstaltung, findet von 22. bis 26. September erstmals als Freiluftveranstaltung im italienischen Turin statt. Der Arche-Passagier Schwäbisch-Hällisches Landschwein ist natürlich dabei.

Aufrufe: 667
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Welches ist die Lieblingsspeise von Schweinen? Genau, Eicheln! In den Herbstmonaten wühlen die Schwäbisch-Hällischen Weideschweine im und am Boden unter den Bäumen, um an möglichst viele Leckerbissen zu kommen. Damit die Schweine den ganzen Sommer über Eicheln zum Fressen bekommen, ruft die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft alljährlich im Herbst zur Eichelsammelaktion auf.

Aufrufe: 918
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Siegerehrung nach der Präsentation Schwäbisch-Hällischer Zuchttiere: Beim 29. Hoffest der Familie Bühler in Wolpertshausen haben die ausgezeichneten Züchter ihre Pokale in Empfang genommen.

 

Strahlende Gesichter gab’s vor allem bei Familie Traub aus Wallhausen-Limbach. Eber Herold ist zum Gesamtsieger bei der Zuchtschau von Schwäbisch-Hällischen beim Hoffest in Wolpertshausen gekürt worden. Noch im vergangenen Jahr hatten Bernd Traub, Leo (14), Lukas (11) und Ben (bald 9) mit ihren Zuchttieren einen zweiten Platz gemacht.

Aufrufe: 776
Bewerte diesen Beitrag:
0
Zuletzt bearbeitet am

Die Ernte ist eingebracht. Jetzt freuen sich Lukas (11) und Ben (bald 9) auf die Zuchtschau der Schwäbisch-Hällischen Herdbuchtiere beim Hoffest in Wolpertshausen. Im vergangenen Jahr haben die Traubs – zur Familie gehören noch Vater Bernd, Mutter Inka, der 14-jährige Leo und Marie-Sophie (6) – einen zweiten Preis gemacht (Foto). Ob es in diesem Jahr einen ersten Platz gibt?

Aufrufe: 764
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Wo Kerstin Gronbach auftaucht, sind Kinder nicht weit. Die Bäuerin aus Michelbach an der Heide hat nämlich etwas im Gepäck, was die meisten wohl noch nie gesehen haben: lebendige Ferkel. Das Besondere: In Der kleinen Schweineschule ist Streicheln ausdrücklich erlaubt.

Aufrufe: 853
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Veranstaltungen & Messen

„Bio – bunt und vielfältig aus Baden-Württemberg“: So präsentiert sich der Öko-Landbau des Landes zehn Tage lang auf der Landesgartenschau Öhringen im Treffpunkt Baden-Württemberg. Im Aktionszeitraum soll Verbraucherinnen und Verbrauchern das Thema Ökolandbau und Regionalität näher gebracht werden. Höhepunkt und Abschluss ist der Öko-Aktionstag am Sonntag, 31. Juli, 10 bis 17 Uhr.

Aufrufe: 970
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Viele Bauern geben auf, weil ihre Söhne oder Töchter den Hof nicht übernehmen wollen. Die Arbeit sei zu hart, sie lohne sich nicht. Das sagen viele. Nicht Michael Strecker. Der 26-Jährige ist Jungbauer, führt mit Vater Uwe (56) den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie bei Neuenstein (Hohenlohekreis) und wird hier einmal alleine das Sagen haben.

Aufrufe: 1092
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Flanksteak, Kachelfleisch & Co. sind jetzt bei der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall zu haben. Eine klassische win-win-Situation, denn beide Seiten haben etwas davon. Grillfreunden winken mit den seltenen Stücken vom Schwäbisch-Hällischen Schwein und vom Weiderind Boeuf de Hohenlohe besondere Genüsse. Und Bauern kommt zugute, dass das gesamte Tier in Wert gesetzt wird.

Aufrufe: 1232
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Seit mehr als 25 Jahren bewirtschaften Klaus und Evi Herwarth den Aussiedlerhof der Familie bei Nassau (Main-Tauber-Kreis). Jetzt wagen sie einen Neuanfang: Sie haben sich der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) angeschlossen und stellen ihren Betrieb auf Schwäbisch-Hällische Schweine um.

Aufrufe: 1367
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Erst traf der ruinöse Preiskampf bei den Lebensmitteln die Schweinehalter, jetzt sind die Milchbauern dran. Die Situation in der Landwirtschaft in Deutschland ist dramatisch. Immer mehr Bauern geben auf. Das verändert das Leben auf den Dörfern, die Landschaft und das Lebensmittel-Angebot.

Aufrufe: 1239
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

„Was ist mit dem Wetter los?“, titelt die Süddeutsche Zeitung in dieser Woche. Kein Thema treibt die Menschen derzeit mehr um. Das gilt besonders für die Landwirte. In Hohenlohe haben Bauern mit den massiven Folgen der Unwetterschäden zu kämpfen: zwei Betroffene.

Aufrufe: 1185
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Viele alte Haus- und Nutztierrassen sind heute in ihrem Bestand gefährdet. Für die meisten ist in der modernen Landwirtschaft kein Platz mehr, so genannte Hochleistungsrassen haben sie verdrängt. Das Schwäbisch-Hällische Schwein aber konnte sich behaupten. Der „Tag der bedrohten Haustierrassen“ im Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen bietet Gelegenheit, sich über das Thema zu informieren.

Aufrufe: 1883
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Ein großer Tag für Stefan Brenners Schwäbisch-Hällische Schweine: Heute kommen die Tiere auf die Weide. Bei diesem Spaß ist die ganze Familie dabei. Zum Glück, denn der junge Bauer braucht bei dem Trieb tatkräftige Unterstützung.

Aufrufe: 2909
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am