in Sonstiges

Eine Geburt ist ein besonderes Erlebnis. Das ist auch bei Schwäbisch-Hällischen Schweinen so. Herdbuchsau Hennie hat jetzt im Schaustall im Hohenloher Freilandmuseum Schwäbisch Hall-Wackershofen 15 stramme Ferkel geworfen – wir waren dabei.

Aufrufe: 328
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Für ihre Sommerbräune müssen die Hohenloher Landwirte nicht nach Mallorca jetten. Feldarbeit im Hochsommer ist schweißtreibende Schwerstarbeit. Ein Besuch bei den Schwäbisch-Hällischen Züchtern Eberhardt in der Gemeinde Frankenhardt.

Aufrufe: 239
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Häufig geht derzeit der Blick der Bauern zum Himmel. Bei der Ernte spielt das Wetter eine entscheidende Rolle, denn Getreide sollte nicht mehr als 15 Prozent Feuchtigkeit haben. Dieter Hofmann, Bio-Bauer aus Hohenlohe, hat den richtigen Zeitpunkt gewählt.

Aufrufe: 214
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Land-Grabbing, Höfesterben, Nachwuchsmangel: Die Landwirtschaft befindet sich in der Krise. Auf der Suche nach Bewegungen, die Hoffnung auf Veränderung in der Lebensmittelerzeugung machen, ist die Slow Food Akademie in Hohenlohe fündig geworden.

Aufrufe: 403
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

„Essen oder nicht essen?“, fragt der „Spiegel“-Titel in dieser Woche. Ob Veganer, Paleo-Anhänger oder Rohköstler: Die Frage, was und wie wir essen, ist heute politisch und ideologisch aufgeladen. Glück durch Verzicht?

Aufrufe: 325
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Schwäbisch-Hällische sind auf dem Schaubauernhof der Stuttgarter Wilhelma zuhause. Noch. Nach den Plänen der Zoodirektion sollen die heimischen Schweine asiatischen Nutztieren Platz machen. Das passe besser zur geplanten Elefantenanlage.

Aufrufe: 377
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Ökologie

Was machst du als Zwischenfrucht? Eignet sich Klee als Untersaat? Welches ist der beste Zeitpunkt zum Säen? Beim Ecoland-Feldtag haben sich zwölf Hohenloher Bio-Bauern mit   ihrem Kollegen René König auf dessen Feldern getroffen und Erfahrungen ausgetauscht.

Aufrufe: 353
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Die Intensivierung der Landwirtschaft, der Tierhaltung und der Tierzüchtung bringt viele Rassen an den Rand der Existenz. Darauf macht der „Tag der bedrohten Tierrassen“ im Hohenloher Freilandmuseum aufmerksam.

Aufrufe: 433
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Manfred Gebert ist Bio-Landwirt im Hohenlohekreis. Für seine Schwäbisch-Hällischen Zuchtsauen baut er in diesem Jahr erstmals Soja auf einem Acker an. Der Schrot der Pflanze ist ein wichtiger Eiweißlieferant im Futter der Schweine.

Aufrufe: 1213
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Deutsche Verbraucher wollen keine Gentechnik auf dem Teller. Dem tragen die Hohenloher Bauern Rechnung, und zwar aus Überzeugung: Seit ihrer Gründung arbeiten die Mitglieder der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall ohne Gentechnik in der Zucht und auf dem Acker.

Aufrufe: 473
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Immer mehr Verbraucher wollen wissen, woher ihr Fleisch kommt. Wir haben da einen Vorschlag: Besuchen Sie uns, die Hohenloher Bauern, und überzeugen Sie sich vor Ort, wie wir unsere Tiere halten.

Aufrufe: 517
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Der Frühling ist da, und die Schwäbisch-Hällischen Schweine haben ihre große Weide bei Wolpershausen nahe der Autobahn 6 bezogen. Im „Schweineparadies“, wie es Bio-Bauer Rudolf Bühler, der Retter der alten Landrasse nennt, verbringen die Tiere nun den Sommer.

Aufrufe: 611
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Die Stuttgarter Wilhelma will den Schaubauernhof schließen, auf dem auch Schwäbisch-Hällische Schweine zu sehen sind. Rudolf Bühler, der Retter der alten Landrasse, kündigt im Interview mit dem Sender Regio-TV Widerstand gegen die Pläne an. 

Aufrufe: 653
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Endlich Frühling – und auch bei den Schwäbisch-Hällischen Schweinen im Freilandmuseum Wackershofen spielen die Hormone verrückt. Eber Hektor und die beiden Herdbuchsauen Arona und Anastasia haben nämlich die Weide hinter dem Stall bezogen.

Aufrufe: 614
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Fast so exotisch wie Bären oder Giraffen sind für den Stadtmenschen von heute unsere Haustiere und deren Vorfahren. Daher können Kinder auf dem Schaubauernhof in der Stuttgarter Wilhelma Tiere sehen, die bei der Entwicklung der Haustiere aus ihren Vorfahren, den Wildtieren eine wichtige Rolle gespielt haben oder spielen. Noch, denn in drei Jahren muss der Schaubauernhof weichen.

Aufrufe: 1227
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Eine kleine Initiative entfaltet eine große Wirkung: Die Rettung der alten Rasse der Schwäbisch-Hällischen Schweine und der Wiederaufbau der Zucht hat zur Gründung der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall geführt (BESH). Die starke Gemeinschaft sichert die Existenz der rund 1450 Bauernhöfe in Hohenlohe.

Aufrufe: 563
Bewerte diesen Beitrag:
0
Zuletzt bearbeitet am

Neue Besen kehren gut: Sophia heißt die junge Frau, die seit Saisonbeginn für den Schaustall im Freilichtmuseum Schwäbisch Hall-Wackershofen und für die Schwäbisch-Hällischen Schweine zuständig ist. 

Aufrufe: 933
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Von 20. bis 23. April steht Stuttgart ganz im Zeichen des guten Geschmacks. Die Slow Food Messe präsentiert vier Tage lang den kulinarischen Reichtum der Regionen. Diesen repräsentieren im Besonderen die Arche-Passagiere der Slow Food Stiftung für Biodiversität.

Aufrufe: 717
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am


in Sonstiges

Ein Alptraum für jeden Landwirt: Er hat einen Unfall und kann seine Tiere nicht selbst versorgen. Im Ernstfall springt dann ein Betriebshelfer ein, der sich darum kümmert, dass gemolken, gefüttert, gemistet wird und es auf dem Hof in geordneten Bahnen weitergeht.

Aufrufe: 662
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am

Hohenlohes sympathischste Botschafter erwarten die Besucher der Internationalen Grünen  Woche Berlin (20. bis 29. Januar) auf dem Messegelände. Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft präsentiert sich in der Tierhalle (Halle 25) mit einer Schwäbisch-Hällischen Sau und ihren Ferkeln.

Aufrufe: 1370
Bewerte diesen Beitrag:
Zuletzt bearbeitet am